sAn & cArlchen

are you a BOY or a GIRL? NO!

Wer sind wir?


sAn & cArlchen

cArlchen & sAn
rexer, † 2.Dez.2006
reXer
Mein voller Name ist Sandra Raija Palácsik und cArlchen is meine haarige Begleitung in allen Lebenslagen. Wir sind zwei selbst_bestimmte Macht-Wissen-Strukturen, kulturell & ateriell geformte, struktur_bestimmte Kohärenzen in Form zweier sozialer Tatsachen *kicher

Ich wurde im April 1977 in Karl-Marx-Stadt geboren. Nach Abitur, Berufausbildung und -ausübung als Köchin und einem FÖJ in der Grünen Liga Berlin studiere ich seit 2003 an der Humboldt-Universität zu Berlin Gender Studies & Informatik.

Ich arbeitet in der Fachschaftsinitiative der Gender Studies und als Studentische Hilfskraft am FG Gender & Globalisierung der HU Berlin.

Weiterhin bin ich eine der Mitinitiator_innen des GenderWiki-Projekts und arbeite da vorwiegend in der AG Große Struktur, die sich mit den Rahmenbedingungen (Software, Hardware, Recht etc.) befasst. Im Moment engagiere ich mich im Vorstand des Gender@Wiki e.V..

Bis zum 2.Dezember 2006 war eine meiner Lieblingsbeschäftigungen der Dicke Rexer – leider ist er nach 11 Jahren Lebensgemeinsschaft mit mir gestorben. Rexer war cool, einer meiner besten Freund_innen und das beste was mir so passiert ist.

Seit Anfang Februar 2007 haben cArla, eine Schnauzerdame aus dem Tierheim Berlin, und ich beschlossen zusammenzuleben. Sie ist toll – ein Sonnenschein sondersgleichen.

Ach und das hier sind wir natürlich auch! => für alle die, die schon immer mal wissen wollten was Gender Studies so alles sein kann … unbedingt schauen!

Und zum Abschluß noch eine mögliche Antwort auf die Frage, wozu dieses Blog … nur so – irgendwas sollte auch eine_r Öko gestattet sein zuzumüllen und ich habe nie behauptet den Anspruch zu haben sinnreich zu sein.

Und da „wir“ uns ja gerade in der „ekstase der kommunikation“ befinden, erliege folglich auch ich „jenem medialen gestandniszwang, indem die massen in einer neuen form von – (psycho-)analytischer – öffentlichkeit ihre geheimsten wünsche und gewohnheiten offenbaren und sie auf diese weise einer medial konstruierten subjektform zuführen.“

willkommen im 21.jhr. … es rockt!

Advertisements

7 Kommentare »

  1. Irgendwann erliegen wir alle der „Ekstase der Kommunikation“ – muhaha! Schön, dass du jetzt auch in der Blogosphäre bist!

    Kommentar von Marius | November 13, 2007

  2. Leider habe ich keine Emailadresse, an die ich das hier senden kann, gefunden. Es kann wieder gelöscht werden ist ja nichts wirklich wichtiges und verleirt danch auch sein Bedeutung.

    „Bis zum 2.Dezember 2007 war eine meiner Lieblingsbeschäftigungen der Dicke Rexer“

    Das sollte sicher das Jahr 2006 sein, oder? Ich war nur ein wenig irritiert. 😉

    Kommentar von Pat | Dezember 11, 2007

  3. Uhhh – ja danke PAT! …geändert.

    Kommentar von sAn & cArlchen | Dezember 13, 2007

  4. Ihr seid suuuuper…. ums mal wieda zu sagen!!! 😉

    Herzlichst deine Jose

    Kommentar von josematrose | Dezember 19, 2007

  5. Guten Tag,
    Die Bundestagsfraktion Bündnis 90/ Die Grünen veranstaltet am 4. und 5. Juli 2008 in Berlin einen zweitägigen Frauenkongress mit dem Titel: Weiter geht´s! Feminismus für die neue Zeit.

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie die Veranstaltung auf Ihrer Homepage ankündigen und sie gegebenenfalls in Ihren Newsletter aufnehmen könnten. Bei Interesse könnten wir Ihnen auch einen Banner schicken.

    Es wäre schön, wenn Sie mir Ihre Kontaktdaten schicken könnten, damit ich Ihnen eine PDF-Version des Flyers senden kann.

    Weitere Informationen finden Sie hier:

    http://www.gruene-bundestag.de/cms/termine/dok/232/232256.html

    Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Susette Weigel

    Kommentar von Susette Weigel | Juni 11, 2008

  6. soooo – du willst uns also verleugnen? *breitbeinig hände in die hüfte stemm*

    Kommentar von sAn & cArlchen | November 25, 2008

  7. salut baby so nach langen besinnlosen überlegen der entschluss diese seite auf zu suchen. ich habe mich noch nicht ganz dazu aufraffen können alles zu durch stöbern aber das kommt mit der zeit oder die zeit kommt mit mir.

    sehr informativ vorallem kritik ausübend an der geselschaftsvorm ab mit den kommertz bzw. der intulektule nutzen aus dem kommerz.

    tolle grüße dein mitstreiter tom

    Kommentar von tom | April 27, 2009


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: